Entrümpeln.

Ab und an ist das wirklich nötig. Bei mir ist es nötig. Nicht, weil ich Lust dazu hätte, oder keinen Platz mehr zum Stellen hätte. Habe ich sowieso nie.

Zum einen zieht meine Mutter – bei der sich noch ein Großteil meiner persönlichen Sachen befinden – bald, hoffentlich, vielleicht in eine Eigentumswohnung. Eine kleine. Eine, in der keine zwei alten Zimmer von der Zitronenkojotin mehr da sind, um Sachen unterzustellen.

Zum anderen ist in Soest bald Trödelmarkt, für den wir uns angemeldet haben. Übrigens ein sehr schöner Trödelmarkt- Gräftentrödel halt. Fast einmal um die Soester Altstadt rum. Immer schön durch die Gräfte. Gedränge, Gequetsche, Gerümpel, Schönes, Hässliches und über allem der Geruch von Keller, Dachboden und Menschenschweiß. Herrlich! Müsst ihr mal erleben!

Normalerweise bin ich nur Besucher. Schlendere gerne über die Wege, an den Ständen vorbei. Kaufe eigentlich so gut wie nie etwas. Weil ich selten Lust verspüre, in den alten und modrigen Sachen fremder Leute rumzusuchen. Oder verzweifelt etwas Bestimmtes suche. Findet man eh nicht. Kann man vergessen. Ich schlendere einfach nur rum, gucke vielleicht mal in die ein oder andere Bücherkiste. Kaufen? So gut wie nie. Meistens wundere ich mich nur, was für einen hässlichen RAMSCH Leute noch bereit sind zu kaufen O_o.

Dieses Jahr werden wir aber „mitten in der Nacht“ aufstehen und unsere Sachen packen, die Tapeziertische aufstellen und alles drapieren. In der Hoffnung, dass wir noch gut durchkommen und den Kram nicht so weit schleppen müssen. Und in der Hoffnung, dass man den ganzen Krempel nicht wieder mit nach Hause nehmen muss. Irgendeinen Dummen muss es doch noch geben, der dafür noch nen € rausrückt! Seit ein paar Tagen krame ich nun schon in meinen alten Sachen bei meiner Mutter. Mache Haufen. Ziemlich viele Haufen, muss ich zugeben. In jedem Raum mehrere. Das muss bleiben, das kann weg. Das ist MÜLL…

So viel Kleinkram, an dem man teilweise doch sehr hängt. Zum Beispiel die kleine Goldkette, die man zur Kommunion bekommen hat – und die einem sowieso nicht mehr passt.

Oder CD’s, von denen man gar nicht mehr wusste, das man sie besitzt. CD’s = Compact Disks. Ein runder, platter Datenträger, ähnlich einer DVD. Der Vorgänger von MP3… Ihr wisst schon. Kassetten! Noch schlimmer! Ich besitze gar keinen Kassettenspieler mehr. Trotzdem möchte ich die alte Bibi Blocksberg Kassette nicht weggeben….

Videokassetten. Das gleiche Spielchen. Club der toten Dichter auf Video! Gott, ich habe Rotz und Wasser geheult bei dem Film! Bestimmt 15 Mal gesehen! Nein, das gebe ich auch nicht her.

Und Bücher, Bücher, Bücher. Da werden die wenigsten von auf den Flohmarkt gehen. Für mich waren Bücher irgendwie immer eine Wertanlage. Obwohl sie nach dem Lesen nichts mehr wert sind und höchstens noch für 50ct verramscht werden können. Irgendwie sträubt sich alles in mir, meine Bücher wegzugeben…

Viele Briefe und Postkarten. Die Kommunikationsmittel vor Internet und Email. Vielleicht können sich einige noch erinnern, dass man damals mit Stift und Papier kommuniziert hat ;-) Mache ich auch nicht mehr. Wenn ich heute einen längeren Brief schreiben soll, tut mir nach einer Seite die Hand weh. Total verkümmert!

Fotos, Zeitungsartikel. Auch davon kann ich mich nicht trennen. Muss ich aber auch nicht, nimmt ja nicht wirklich viel Platz weg. Irgendwie ist der Behalten-Stapel größer als der Verkaufen-Stapel.

Aber der Müll-Berg ist noch größer! Und das gibt irgendwie auch ein gutes Gefühl! Weniger Krempel, den kein Mensch mehr braucht!

Weg damit!

Sollte man wirklich öfter machen. All den kleinen Pröddel-Kram einfach wegschmeißen, der nur in der Ecke liegt und den man sowieso nicht braucht!!!

Ich denke ich werde das alte SABA-Röhrenradio verkaufen.

Und mein altes Rennmaus-Terrarium mit customized Holz-Kletter-Stegen. Muss unbedingt noch ein Bild machen. Denn mitschleppen möchte ich das Riesendingen nicht. Falls noch jemand ein Rennmausterrarium mit Deckel braucht (ca. 1 m lang) bitte melden. Steht zur Abholung bereit…20 EUR und gut ist!

RAUS!

AUFATMEN!

Advertisements

8 Gedanken zu “Entrümpeln.

  1. Also von meiner Schulzeit habe ich sogar noch alles von der Grundschule an aufwärts. Zum Teil sogar noch Malarbeiten aus dem Kindergarten. :)
    Aber die habe ich Extern bei meinen Eltern gelagert :D

    Wenn man sich im Nachhinein die Klausuren anguckt und sich wundert warum man diese oder jene verhauen hat, obwohl sie (aus heutiger Sicht) so einfch war. :)

    • Ja, mit Klausuren tue ich mich auch schwer!

      Besonders mit dem Matheklausuren aus der Höheren Handelsschule (Integralrechnung – IGITT!). Wir hatten einen ziemlichen coolen Mathepauker und wenn ich irgendwas in die Klausur geschrieben habe („Weiß nicht weiter, sorry“) oder sowas in der Art, kam meistens mit Rotschrift eine Antwort („Wieso passt doch“ oder am Ende der Klausur „War doch okay“). War immer sehr unterhaltsam. Klausuren Chat *lool*.

  2. Oh ja, das kenne ich!
    Es gibt bei mir pro Jahr vielleicht 1, 2 Tage da kann ich fast ALLES wegwerfen und an allen anderen Tagen denke ich: „Nein, das geht gar nicht! Das kann ich doch nicht wegwerfen. Da hänge ich doch viel zu sehr dran.“
    Meistens verpasse ich die 1, 2 Tage. Das führt dazu, dass ich wirklich viel Zeug habe… Dabei habe ich doch erst vor drei Jahren so RICHTIG viel weggeworfen! Vielleicht nächstes Jahr noch mal. ;-)

    Liebe Grüße
    Schlörte

  3. Mache eigentlich einmal im Jahr einen Frühjahrsputz.
    Alles bei dem ich mir sage: „Das könnte man ja noch mal gebrauchen…“ schmeiß ich weg ;-)

  4. Ich mag wie du schreibst, ich teile wie du denkst und generell sind deine posts sehr sehr cool! Nämlich.

    Ich sah, sehe Bücher ebenfalls als Wertanlage und niemals nie nicht würde ich selbige wieder hergeben. Währe Soest nicht so weit weg würde ich deinetwegen auch mal vorbei schauen, schade eigentlich.
    Mir fehlt übrigens ein Like-Button! ;-)

    Herzlichst aus FFaM
    MatthiasJG

Kommentare? Aber immer gerne doch :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s