Schottland Tag 3: Slains Castle und Gardenstown

only a shadow of yesterdays

Am dritten Tag sind wir früh los um die Ruine von Slains Castle zu besuchen. Sie tront in der Nähe von Cruden Bay über dem Meer, direkt an den Klippen. Das Schloss ist im Laufe der Jahrhunderte immer weiter zerfallen, 1925 wurde das Dach entfernt. Heute stehen nur noch die Grundmauern, diese sind aber erstaunlich gut erhalten. Angeblich soll geplant sein, aus dem Gemäuer Ferienwohnungen zu machen. Kann ich mir gut vorstellen! Falls ihr dort rumturnen möchtet: Die Ruine ist nicht wirklich abgesperrt, aber die Erkundung erfolgt auf eigene Gefahr! Dort sind überall Klippen, und die Ruine ist nicht abgesperrt. Es kann immer mal etwas von oben runterfallen und ich würde mich hüten die Treppen zu benutzen! Im Grunde sieht es zwar aus, als wenn es erst ein paar Jahre leer steht, aber der Schein trügt!

Some days ago

Slains Castle

Slains Castle

Slains Castle

the breakthrough

hallway

stairway

Zimmer mit Meerblick

in the fields

Weiter ging es die, zugegebenermaßen, relativ langweilige Küste entlang (eine Mischung aus Friesland und Nordhessen…) zu einem kleinen Dorf, das quasi an den Klippen klebt. Es trägt den herrlichen Namen Gardenstown. Von dort konnten wir einen schönen Küstenweg direkt am Meer zum Nachbardorf Crovie entlangspazieren. Dieses geht nur bei Niedrigwasser, der Weg ist aber nicht weit. Wenn man nicht alle paar Meter zum Fotografieren stehen bleibt, schafft man die ca. 800 m in ein paar Minuten. Aber wir sind ja im Urlaub und haben Zeit! In Gardenstown haben wir dann noch etwas gegessen. Eigentlich haben wir ein Cafe oder ein Fish and Chips gesucht. Allerdings war es um die Mittagszeit und wir konnten nur einen kleinen Gemischtwarenladen finden, der die englischen Pies angeboten hat. Neugierig wie ich bin, habe ich mir so eine Blätterteig-Kalorienbombe mit Hünchenfüllung gekauft. Hätte ich es mal nicht gemacht. Das Dingen war kochendheiß und hat geschmeckt, wie nasser Hund riecht *BÄH*! Naja, egal. Wir sind schließlich in Britannien, dem Land des schlechten Geschmacks ;-) Frittiertes Mars konnte mich nicht schrecken, aber diese Pie war einfach ekelhaft *g*. Auf dem Weg am Strand und über die Klippen blökte es uns auf einmal an ;-) Wir haben uns ziemlich erschrocken, da das Schaf niemand gesehen hatte! So und nun noch ein paar Bilder aus den malerischen Dörfchen!

Dämmerung

Gardenstown

Lets go fishing!

Fishing Boats

Shelter

No Parking

Stairway to the sea

fly

Das ist das Nachbardorf Crovie. Vor vielen Jahren wurden einmal viele Häuser vom Meer einfach weggespült. Das wundert mich ehrlich gesagt nicht, so wie die Häuser direkt und ohne Schutz an der See stehen…

Crovie

Crovie

MÄH!

MÄH!

Hier könnt ihr Slains Castle finden. Ihr könnt richtig schön reinzoomen und erkennt ziemlich genau die Grundmauern des Schlosses! Ihr seht auch, dass es aus mehreren Trakten besteht und immer mal wieder angebaut wurde.

Und hier sind Gardenstown und Crovie!

Und hier sind die Bilder der restlichen Reise!

Tag 1 Aberdeen
Tag 1 Aberdeen Strand
Tag 2 Stonehaven und Dunnottar Castle
Tag 2 Lunan Bay
Tag 3 Slains Castle und Gardenstown
Tag 5 Rückflug

Advertisements

9 Gedanken zu “Schottland Tag 3: Slains Castle und Gardenstown

  1. Pingback: Schottlandbilder No. 1 «

  2. Pingback: Schottland Tag 1: Aberdeen City «

  3. Pingback: Schottland Tag 1: Aberdeen Seaside «

  4. Pingback: Schottland Tag 4: Loch Ness «

  5. Ich. Muss. Nach. Schottland. SOFORT!

    Wieder einmal finde ich alle Fotos gelungen. Über „No Parking“ musste ich schmunzeln und am liebsten mag ich das Bild über „Mäh“, wo die Häuser wie Spielzeug wirken, ähnlich bei Modellbahn-Szenerien.

    Liebe Grüße
    Schlörte

  6. Danke!
    Ja ich war sehr faul, was die Schottlandbilder anging. Allerdings habe ich ja auch einen neuen PC gekriegt und wollte mich da nicht mehr mit dem alten Teil abqäuälen, sondern erst mit dem neuen Arbeiten. Hier hängt sich jetzt nichts mehr beim Bearbeiten auf. Einfach herrlich!

  7. Hey, es gibt noch mehr Bilder! Prima!

    Sind sehr schön, aber diesmal sind „Dämmerung“ und „in the fields“ meine Favoriten.

    Ich freue mich immer wieder auf Deine Bilder… Macht Spaß!

    Gruß
    hirotake

Kommentare? Aber immer gerne doch :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s