Köln – ein Kurzbesuch – und meine Sucht nach Walkers-Chips

Während eines Messebesuches war ein wenig Zeit um in die Kölner Innenstadt zu gehen. Es war bisher mein zweiter Köln-Besuch. Das letzte mal war irgendwann zu Weihnachten. In einem völlig überfüllten Bummelzug- zwei Stunden Stehen…. Und dann sind wir durch Köln gelaufen und haben den „Weihnachtsmarkt“ gesucht. Naja, in Köln gibts ja mehrere, das haben wir bis dato nicht gewusst..

Ach so, es geht ja um meinen jetztigen Besuch.

Also einziges Ziel: der English-Shop bei St. Agatha. Von der Messe gings über die Deutzer Brücke Richtung English Shop. Bei der Kirche kurz vor der Deutzer Brücke der erste Gag: ein angeketteter AOK-Chopper. Sah sehr lustig aus und ich musste es fotografieren. ich komm vom Land, da klaut niemand alten Omis ihren Rollator…Nix mit heile Welt in Köln ;-)

Unterwegs waren wir noch geocachen und musste in ein Parkhaus. In den sechsten Stock. Leider waren wir im falschen Parkhaus und mussten noch ein paar Meter weiter die Straße hoch, anschließend wieder in den sechsten Stock! Es war sehr warm und der Fahrstuhl war sehr eng… Diesmal war es aber das Richtige! Also gecached, Päuschen gemacht, ein gummiges Brötchen gegessen und dann weiter zum English-Shop.

Achtung: Geständnis! Ich bin süchtig nach Walkers-Chips! Ärgerlicherweise gibt es die in meiner Stadt nur für 99ct bei Subway.. und dann noch nicht mal die Sorte, die ich mag… Die krieg ich nur im Urlaub in Spanien und auch dort muss ich erst 23 Läden abklappern, bis ich mal irgendwo einen Karton finde..

Also bleibt mir nur das Internet. Und wenn ich schon mal in Köln bin, kann ich auch gleich in meinem bevorzugten Shop vorbeigehen.. Also rein, gefühlte 395 winzige Päckchen Walkers Prawn Cocktail gegriffen, noch ein ominöses Gläschen mit Marmite eingepackt, zwei Teedöschen für meine Kollegin und ein Packung Käsekräcker. Mehr kriegte ich in meine Tasche aber auch nicht mehr rein… Wer hat sich eigentlich überlegt, in die Chipstüten sage und schreibe 34,5 Gramm zu füllen??? Wie kommt man auf solch eine Füllmenge! 3 mal reingreifen und die Tüte ist alle. Frechheit.. Deswegen werden diese Chips von mir auch nicht gemampft, sondern beidseits abgelutscht und dann erst zerkaut. Aber bitte jeden Chip einzeln!!! Oh, ich schweife ab….

Erstmal wieder mal Päuschen und Kaffee trinken. Die Füße taten nach dem Messebesuch doch schon ziemlich weh. Also bei Campi im Funkhaus einen leckereren Zitronen-Pinienkern-Kuchen und einen Cappucino getrunken.

Voll beladen ging es dann weiter durch die Innenstadt Richtung Dom. Dort wieder zwei Geocaches gemacht und weiter Richtung Hohenzollernbrücke.

An der Philharmonie bin ich dann fast vom Glauben abgefallen. Auf einmal hielt mich ein Herr in Schwarz auf und lotste mich zurück auf den Gehweg.

Ich hatte es doch tatsächlich gewagt, das Pflaster der Philharmonie zu betreten! Oh nein! Schande über mich! Gott bestrafe mich!

Aber warum eigentlich? Was hatte ich denn jetzt angestellt?

Bei näherer Betrachtung der Umgebung vielen mir dann die sauber in Reihe aufgestellten Schilder und immer Abwechseln ein Herr in Schwarz auf. Restrictet Area oder wat? Genau! Auf dem Schild stand, dass man den Hof der Philharmonie nicht betreten durfte, da die Schritte bzw. das Befahren des Pflasters IN! der Philharmonie zu hören wären und den ungetrübten Musik-Genuss trüben würden. Naja so oder so ähnlic *schulterzuck*

Die spinnen die Kölner! Und für sowas werden dann 1€-Jobber beschäftigt, die die Leute vom Pflaster schieben oder wie?? Total bekloppt..

An der Hohenzollernbrücke dann das nächste Erstaunen! Was sind denn das für tausende Schlösser?? Sowas hab ich ja noch nie gesehen! Mein Freund klärte mich dann auf: Pärchen bringen dort gemeinsam ein Schloss an und besiegeln damit die ewige Liebe. Naja, wir haben dort nach einem Geocache gesucht. Auch gut..Ein Schloss unter Schlössern! Na SUPER! Es hat dann auch 20 Minuten gedauert, aber dann sind wir fündig geworden und durften uns im Log verewigen. Ich habe die Zeit genutzt und ein paar Bilder gemacht – war ja klar. Soll mein Freund doch suchen ;-)

Hinter der Brücke sollte dann noch ein Cache sein, aber ich bin nur irgendwie durch den Vorgarten einen Obdachlosen getrampelt und fast ist Sch..Haufen getreten. Den Cache haben wir dann abgebrochen. Ob wir dort richtig waren ist fraglich..

Das war mein Tag in Köln! ;-) Nette Stadt, fußläufig zu erledigen und ich werde bestimmt noch mal wieder kommen. Und vielleicht ein Schloss mitbringen ;-)

d o m

s t r e e t a r t

p i n e - l e m o n

s h i p

s a f e ~ l o v e

s a f e ~ l o v e

l i e b e s b r ü c k e

b l u e h e a r t

Advertisements

Kommentare? Aber immer gerne doch :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s